Ladesäulen: Gemeindewerke Schwarzenbruck GmbH

Seitenbereiche

Firmengebäude FGW

Neuigkeiten

Ladesäulen

Ladesäulen in unserem Netzgebiet

Im Netzgebiet der Gemeindewerke Schwarzenbruck befinden sich aktuell drei Ladesäulen mit jeweils 2 Ladepunkten. An jedem dieser 6 Ladepunkte wird eine Leistung von 22 kW vorgehalten.

Unsere Ladesäulen:

  • OBI Baumarkt - Bahnhofstraße
  • Hotel Anders, Rummelsberg 61
  • Albrecht-Frister-Sporthalle, Siedlerstraße 2

Wo ist die nächste Ladesäule?

Auf der Homepage des Ladeverbund+ finden Sie den Ladesäulenfinder oder in der Ladeverbund+-APP. Aktuell stehen Ihnen rund 1.100 Ladepunkte im Ladeverbund+ zur Verfügung. Die Ladetechnik bei der Mehrheit der Ladesäulen sind 2 Typ-2-Stecker mit einer maximalen Ladeleistung von 22 kW je Steckdose.

Wallboxen

Sie haben Interesse an einer Wandladestation bei Ihnen zu Hause? Wir helfen Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl. Bitte lassen Sie zuvor von Ihrem Elektriker prüfen, ob die gewünschte Ladeleistung in Ihre Hausinstallation integrierbar ist.

Nutzen Sie staatliche Förderungen

Der Bund fördert seit November 2020 gemeinsam mit der KfW nun auch private Ladeinfrastruktur.

  • Gefördert wird der Kauf und die Installation fabrikneuer, nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur inkl. Netzanschluss.
  • Die Förderung erfolgt über einen einmaligen Zuschuss von pauschal 900€ pro Ladepunkt, sofern die Gesamtkosten 900€ je Ladepunkt überschreiten.
  • Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften sowie Bauträger.
  • Voraussetzung für die Förderung ist, dass die private Ladestation ausschließlich mit erneuerbaren Energien genutzt wird.
  • Der Antrag muss vor Bestellung der Ladeinfrastruktur bei der KfW eingereicht werden.
  • Eine Kombination mit anderen KfW-Förderungen innerhalb eines Objekts ist möglich. Dabei müssen sich die vorhaben aber voneinander unterscheiden lassen. Zum Beispiel ist es möglich sich zusätzlich zur Ladestation die Installation einer Photovoltaik-Anlage fördern zu lassen.

Weitere Informationen finden auf der Internetseite der KfW.